Prof. Dr. jur. Jan Bernd Nordemann, LL.M. - Herausgeber Fromm-Nordemann UrheberrechtKurfürstendamm 185
D-10707 Berlin

Tel: +49 (30) 23 60 76 771

Fax: +49 (30) 23 60 76 721

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz, zugelassen zur Vertretung vor dem Europäischen Markenamt, Partner, Berlin

Jan Bernd Nordemann studierte Recht in Berlin, Göttingen und Cambridge. Seit 1997 arbeitet er als Rechtsanwalt für BOEHMERT & BOEHMERT. Er ist auf verschiedene Gebiete des geistigen Eigentums spezialisiert und gilt dort als anerkannter Experte. Die Humboldt-Universität zu Berlin hat ihn 2007 zum Honorarprofessor bestellt. Er ist zudem seit 2013 juristischer Direktor des Erich-Pommer-Institutes für Medienrecht, Medienwirtschaft und Medienforschung in Potsdam.

Im Urheberrecht sowie im Presse- und Verlagsrecht vertritt Jan Bernd Nordemann Filmunternehmen aus dem In- und Ausland, Verlage, Internetportale, Theater, Autoren und Verbände.  

Markenrechtlich ist Jan Bernd Nordemann für deutsche und internationale Unternehmen tätig, unter anderem aus der Medien- und IT-Branche sowie aus dem Konsumgüterbereich. Das Magazin WirtschaftsWoche (30/2011) zählt ihn zu den 25 "Top-Anwälten im Markenrecht". 

Im Wettbewerbsrecht begleitet Jan Bernd Nordemann Unternehmenskampagnen und tritt in Prozessen auf. Er hält Vorlesungen zum Marken- und Wettbewerbsrecht an der Humboldt-Universität zu Berlin. 

Im Kartellrecht berät und vertritt Jan Nordemann Unternehmen im Hinblick auf wettbewerbsbeschränkende Vereinbarungen und das Diskriminierungsverbot. Sein Spezialgebiet ist dabei Kartellrecht und geistige Eigentumsrechte. Hier gilt er als einer der wenigen an dieser Schnittstelle tätigen Kartellrechtsexperten. Er ist stellvertretender Vorsitzender des GRUR-Fachausschusses Kartellrecht. 

Für die GRUR ist er zudem als gewähltes Mitglied im Ausschuss für Urheber- und Verlagsrecht aktiv. In der deutschen Landesgruppe der AIPPI ist er ebenfalls Teil des Vorstands. Die AIPPI wählte ihn auf internationaler Ebene in ihr Programme Committee sowie erst kürzlich zum Chairman des neu geschaffenen Special Committees „Copyright“. Er ist Mitglied der Europäischen Beobachtungsstelle („Observatory“) für Marken- und Produktpiraterie, das dem Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (HABM) angegliedert ist. In US-Gerichtsverfahren tritt Nordemann zunehmend als Experte (expert witness) zum deutschen Recht auf.

Das JUVE Handbuch 2016/2017 zählt Nordemann auch in diesem Jahr zu einem der führenden deutschen Urheberrechtler und zu den häufig empfohlenen Anwälten im Marken-, Vertrags- und im Wettbewerbsrecht. Best Lawyers International 2016 führt ihn in seiner Aufzählung empfohlener Anwälte für die Bereiche IP, Entertainment und Media an. Legal 500 Deutschland 2015/2016 attestiert ihm eine besondere Anerkennung in der Beratung zu urheberrechtlichen Themen im Presse- und Verlagsrecht und Entertainment. Im kanzleimonitor 2015/2016 erhält Nordemann in der Rubrik „Gewerblicher Rechtsschutz“ die meisten persönlichen Empfehlungen aus Rechtsabteilungen. Die Ausgabe 2016 des WTR 1000 zählt ihn zu den wichtigen Markenrechtanwälten in Deutschland.

Publikationen:

Jan Bernd Nordemann ist Mitherausgeber und Autor zahlreicher Veröffentlichungen im Urheberrecht, Markenrecht, Wettbewerbsrecht und Kartellrecht.

  • Er ist Mit-Autor des bekannten Standardwerkes "Nordemann: Wettbewerbsrecht - Markenrecht
  • Mitherausgeber des "Fromm/Nordemann", einem der führenden Urheberrechtskommentare 
  • Autor zahlreicher Kapitel im Standardwerk "Loewenheim: Handbuch des Urheberrechts" 
  • Gemeinsam mit Dr. Christian Czychowski berichtet er in der führenden juristischen Zeitschrift NJW im zweijährigen Turnus über die neuste Entwicklung in Gesetzgebung und Rechtsprechung. 
  • Nordemann hat die Kommentierung im bekannten Kartellrechtskommentar "Loewenheim/Meessen/Riesenkampf" zu §§ 1, 2 und 3 GWB (Kartellgesetz) sowie zu § 30 GWB (Kartellgesetz) verfasst. 
  • Auch das Kapitel "Kartellrecht" in "Bröcker/Czychowski/Schäfer: Handbuch geistiges Eigentum im Internet“ stammen von ihm.
  • In der neu überarbeiteten 7. Auflage des „Münchener Vertragshandbuchs“ (2015) zeichnet Prof. Dr. Nordemann für den Bereich "Urhebervertragsrecht" mitverantwortlich.